Altlasten und Gebäudekontaminationen – worauf ist zu achten?

Der wachsende Bedarf an Wohnraum – gerade im Bereich der Großstädte – ist nur durch innerstädtische Verdichtung sowie durch Umnutzung und Bebauung ehemaliger Gewerbe‐ und Industrieflächen zu erfüllen. Vorrangiges Ziel ist dabei, die bestehenden Grün‐ und Erholungsflächen für den Wohnungsbau möglichst lange unangetastet zu lassen. Im Zuge dieses städtischen Flächenrecyclings sind Grundstücke, Altgebäude und Lagerflächen im Hinblick auf mögliche Kontaminationen umfassend zu bewerten, sodass Kostenrisiken für Städte, Gemeinden und Investoren beurteilt und abgeschätzt werden können.

Altlasten und Gebäudekontaminationen – worauf ist zu achten?

In diesem spannenden Beitrag, erschienen in „immobilien & bewerten“, 3. Quartal 2016, beschreibt Dr. Axel Baermann Erkundungsmaßnahmen anhand von konkreten Beispielen aus der Praxis.

PDF-Download anfordern

Wir nutzen Ihre Angaben nur für eigene Zwecke und geben diese nicht an Dritte weiter. Bitte beachten Sie ergänzend unsere Datenschutzerklärung.

Ihre Ansprechpartner im Bereich Immobilienwirtschaft

Wir beraten Sie gerne zu den Themen Aus- und Weiterbildung, Software-Lösungen und Literaturprodukte.

Ihre Account-Manager: Bettina Weidenbach, Robin Drews, Stefan Klimek (Vertriebsleiter), Rebekka Fergen, Stefan Münch, Achim Sontag und Stephan Kamp

immobilienwirtschaft@sprengnetter.de

02641 9130 4441