Expertengremien in der ganzen Bundesrepublik

In den Expertengremien werden die zur Verfügung stehenden Wertermittlungsdaten so aufbereitet, dass sie für Immobilienbewertungen (gerichtlich geeignet) regional verwendbar sind.

70 Expertengremien in Deutschland

Sachverständige müssen die lokale Marktsituation kennen

Rund 500 qualifizierte Bewertungssachverständige sind bundesweit flächendeckend in rund 70 Expertengremien organisiert. Gemeinsames Ziel der Bewertungssachverständigen und Sprengnetter-Immobilienbewertung ist, die eigene Marktkompetenz systematisch weiter auszubauen und in einem Netzwerk marktkonforme Daten für die Bewertung von Immobilien abzuleiten.

Sie würdigen die veröffentlichten Daten und Informationen kritisch und werten realisierte Kaufpreise von Objekten, die durch Sachverständige von innen und außen besichtigt und unter Berücksichtigung gegebener Besonderheiten (Rechte, Belastungen, Bodenwertanpassungen etc.) bewertet wurden (sog. 1a-Daten), aus.

Auf der Grundlage dieser Ergebnisse bzw. der abgeleiteten (gerichtlich geeigneten) Daten werden Immobilienbewertungen noch aktueller, genauer und sicherer.

Da alle Auswertungen bundesweit in einem Modell erfolgen, sind zudem überregionale Vergleiche möglich. Somit tragen die Daten der Expertengremien als optimale Ergänzung zu den sonstigen veröffentlichten Marktdaten (z. B. der Gutachterausschüsse für Grundstückswerte) wesentlich zur Transparenz auf den deutschen Immobilienmärkten bei.

"Die Zusammenhänge sind zwar global, die Märkte jedoch lokal."

Dr. Hans Otto Sprengnetter, 1978

Die Arbeit der Expertengremien

Ziel der Expertengremien

In den Expertengremien werden die zur Verfügung stehenden Wertermittlungsdaten so aufbereitet, dass sie für Immobilienbewertungen (gerichtlich geeignet) regional verwendbar sind. Leitfaden und Garant für eine bundesweit einheitliche Vorgehensweise sind die fachlichen „Sprengnetter Standards“ (Arbeitspapiere).

Immobilienbewertungen auf der Grundlage der gemeinsam abgeleiteten und gerichtlich geeigneten Daten sind noch genauer und sicherer.

Kompetenz, Erfahrung und Marktkenntnisse

Neben nachgewiesener Fachkompetenz und belegter Berufserfahrung ist die besondere Kenntnis des Bewertungssachverständigen über den jeweiligen Immobilienmarkt unabdingbar.

„Die Zusammenhänge sind zwar global, die Märkte jedoch lokal“ (Sprengnetter, 1978). Soll heißen: Der Sachverständige muss die lokale Marktsituation kennen, um zu marktgerechten Ergebnissen zu gelangen.

Marktkompetenz erhält der Sachverständige nur durch

  • Kenntnisse über Marktmechanismen, Datenquellen und Methoden zur Ableitung der für die Wertermittlung erforderlichen Daten sowie
  • systematische, konsequente und permanente Beobachtung und Auswertung des örtlichen (Immobilien-)Markts.

Individuelle Erkenntnisse und Beobachtungen werden am besten durch einen regelmäßigen Erfahrungsaustausch mit Kolleginnen und Kollegen vor Ort abgesichert. So können Fehlinterpretationen minimiert werden.

Organisation

Die Sprengnetter-Expertengremien bestehen grundsätzlich aus

  • einem vorsitzenden Mitglied,
  • acht weiteren Mitgliedern und
  • einem Vertreter der Sprengnetter GmbH.
Hohe Anforderungen an die Qualität der Mitglieder

Alle Mitglieder der Sprengnetter-Expertengremien für Immobilienwerte verfügen über eine hohe fachliche Qualität, denn eine Sachverständige/ein Sachverständiger kann nur als Mitglied bestellt werden, wenn sie/er

 

  • über einen aktuellen Qualifikationsnachweis der Sprengnetter Akademie, der Sprengnetter Zertifizierung GmbH oder über einen vergleichbaren Qualifikationsnachweis verfügt und
  • genaue Kenntnisse über die Geschehnisse auf dem örtlichen Immobilienmarkt, insbesondere durch die Arbeit als Sachverständige/Sachverständiger besitzt.

Zur nachhaltigen Sicherung dieser hohen fachlichen Qualität werden die Mitglieder nur für den Zeitraum von zwei Jahren bestellt.

Hohe Anforderungen an die Zuverlässigkeit der Mitglieder

Alle Mitglieder verpflichten sich zur Einhaltung ethischer Standards. Damit sind insbesondere die Gewissenhaftigkeit und Objektivität der Mitglieder garantiert.

Zusammenarbeit zwischen Gutachterausschüssen und Expertengremien

Die Sprengnetter-Expertengremien für Immobilienwerte sind optimaler Kooperationspartner für Gutachterausschüsse, weil in den Expertengremien

  • qualitätsgesicherte Bewertungskompetenz und örtliche Marktkenntnis mit überregionalen Zusammenhängen verbunden werden un
  • die abgeleiteten Marktdaten auf realisierten Kaufpreisen zu durch Sachverständige von innen und außen besichtigten und unter Berücksichtigung gegebener Objektbesonderheiten (Rechte, Belastungen, Bodenwertanpassungen etc.) bewerteten Objekten basieren (sog. 1a-Daten).

Somit bereichern (und erleichtern) die Ergebnisse der Sprengnetter-Expertengremien die Arbeit der Gutachterausschüsse.

Betrachtet man die (teilweise sehr kleinen) räumlichen Zuständigkeitsbereiche der Gutachterausschüsse, so ist offensichtlich, dass selbst bei gewissenhaftester Auswertung der Kaufpreissammlung aufgrund der überwiegend geringen Transaktionszahlen auf dem örtlichen Immobilienmarkt für einzelne Teilmärkte/Objektarten allein aus der Kaufpreissammlung keine belastbaren Daten abgeleitet werden können.

Zudem ermöglicht die personelle Besetzung der Gutachterausschüsse oftmals keine Objektbesichtigung und -nachbewertung, sodass Auswertungen zum einen von dem Zurücksenden von Fragebögen der Käufer und zum anderen von der Qualität der Angaben der Käufer abhängig sind. Differenzierte und fachlich fundierte Auswertungen lassen sich auf einer solchen Datengrundlage nur bedingt durchführen.

Um dem gesetzlichen Auftrag zur Ableitung der erforderlichen Daten für die Wertermittlung (auch wirtschaftlich) gerecht zu werden, bieten sich die Ergebnisse der Expertengremien aufgrund ihrer hohen Qualität an.

Gutachterausschüsse können sich

  • Gesamt- und Referenzsysteme für Liegenschaftszinssätze bzw. Sachwertfaktoren nach Sprengnetter in Verbindung mit den von Sprengnetter Immobilienbewertung bereits abgeleiteten regionalen Korrekturen (bzw. den von den Expertengremien aktualisierten regionalen Korrekturen) für eigene Auswertungen oder zur Plausibilisierung eigener Auswertungen zunutze machen und/oder
  • aktiv in die Expertengremien einbringen.

In vielen Regionen besteht bereits eine intensive Zusammenarbeit.

Unsere nächsten Treffen

Termin Stadt Ort
06.11.2017 Karlsruhe Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben
07.11.2017 Siegen Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben
12.12.2017 München Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben
17.01.2018 Berlin Sprengnetter-Schulungszentrum Berlin, Mohrenstraße 32 / Gendarmenmarkt, 10117 Berlin-Mitte
18.01.2018 Hamburg Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben

Ihr Ansprechpartner zum Thema Expertengremien

Dr.-Ing. Jürgen Gante
Teamleiter Marktdaten
juergen.gante@sprengnetter.de
+49 (0) 2641 9130 1072