Zinssätze

Für die Wertermittlung von unbebauten und bebauten Grundstücken sowie von Rechten an Grundstücken werden häufig Verrentungs- und Kapitalisierungszinssätze benötigt. I.d.R. besteht der Vorteil des durch die Rentenraten Begünstigten darin, dass er diese (langfristig) anlegen kann, so dass sich seine Anlage mit dem Kapitalzinssatz verzinst. Die am Wertermittlungsstichtag aktuellen Sollzinssätze für Wohnungsbaukredite sind z.B. zur Ermittlung der Zwischenfinanzierungskosten für den Ankaufs- und Entwicklungsaufwand bei Kaufpreiskalkulationen mittels des Residualverfahrens von Bedeutung. Der Basiszinssatz dient u.a. als Bezugsgröße für die Verzinsung von Entschädigungsleistungen und Verzugszinsen.

Kapitalzinssätze

In der nebenstehenden Grafik ist die Entwicklung der kurz-, mittel- und langfristigen Durchschnittswerte für Kapitalzinssätze mit unterschiedlichen Laufzeiten dargestellt. Die Zinssätze für Laufzeiten von 4 Jahren und 1 Monat werden von der Deutschen Bundesbank seit Juli 2003 nicht mehr fortgeführt. An deren Stelle treten nun die u. g. Zeitreihen der deutschen EWU-Zinsstatistik, die nur eingeschränkt mit den Daten der früheren Erhebung vergleichbar sind. Um dennoch eine langfristige Statistik für kurz- und mittelfristige Anlageformen in der nebenstehenden Grafik darstellen zu können, wurden die neuen Zinssätze der EWU-Zinsstatistik an das Niveau der alten Zinsstatistik angepasst.

In der nachfolgenden Tabelle werden Kapitalzinssätze der EWU-Zinsstatistik mit unterschiedlichen Laufzeiten gegenübergestellt. 

Aktuelle Kapitalzinssätze (Deutsche Bundesbank)

Erhebungszeitraum Laufzeit 9-10 Jahre [% p.a.] Laufzeit über 2 Jahre [% p.a.] Laufzeit bis 1 Jahr [% p.a.]
Aug. 2016 -0,13 0,86 0,33
Sept. 2016 -0,09 0,77 0,32
Okt. 2016 0,00 0,75 0,30
Nov. 2016 0,19 0,77 0,30
Dez. 2016 0,25 0,68 0,23
Jan. 2017 0,25 0,61 0,28
Feb. 2017 0,26 0,70 0,31
März 2017 0,35 0,69 0,26
April 2017 0,22 0,63 0,19
Mai 2017 0,34 0,87 0,20
Juni 2017 0,25 0,73 0,22
Juli 2017 0,46 0,70 (v) 0,17 (v)
Aug. 2017 0,35    

Zinssätze für Wohnungsbaukredite

Die Deutsche Bundesbank gibt lange Zeitreihen für durchschnittliche Zinssätze bei Hypothekarkrediten auf Wohngrundstücke zu Festzinsen (Effektivverzinsung) bzw. für Wohnungsbaukredite an private Haushalte für unterschiedliche Zinsbindungsfristen sowie zu Gleitzinsen heraus. In der nebenstehenden Grafik ist die Entwicklung ausgewählter Zinssätze mit unterschiedlichen Zinsbindungsfristen gegenübergestellt. Da die bisherigen Zinssätze für Hypothekarkredite seit Juli 2003 nicht mehr fortgeführt werden, fließen in die nebenstehenden Durchschnittswerte der Statistik die an deren Stelle tretenden Zinssätze für Wohnungsbaukredite der neuen EWU-Zinsstatistik ein (vgl. auch o. g. Ausführung zu den Kapitalzinssätzen). Um eine langfristige Zinsstatistik anbieten zu können, mussten die Zinssätze der neuen EWU-Statistik an das Niveau der vorherigen Statistik angepasst werden. In der nachfolgenden Tabelle finden Sie die für die Immobilienwirtschaft bedeutsamen durchschnittlichen Effektivzinssätze für Wohnungsbaukredite mit unterschiedlicher anfänglicher Zinsbindung für Kredite an private Haushalte.

Aktuelle Zinssätze für Wohnungsbaukredite (Deutsche Bundesbank)

Erhebungszeitraum Zinsbindungsfrist bis 1 Jahr [% p.a.] Zinsbindungsfrist 1 bis 5 Jahre [% p.a.] Zinsbindungsfrist 5 bis 10 Jahre [% p.a.]
Juli 2016 2,01 1,79 1,59
Aug. 2016 2,18 1,76 1,49
Sept. 2016 2,01 1,75 1,48
Okt. 2016 1,99 1,62 1,45
Nov. 2016 1,88 1,66 1,43
Dez. 2016 1,98 1,67 1,49
Jan. 2017 2,08 1,66 1,59
Feb. 2017 2,17 1,65 1,64
März 2017 2,08 1,69 1,67
April 2017 2,10 1,73 1,71
Mai 2017 2,17 1,77 1,66
Juni 2017 2,02 1,70 1,68
Juli 2017 2,04 (v) 1,68 (v) 1,66 (v)

Basiszinssatz nach § 247 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch)

Der Basiszinssatz des Bürgerlichen Gesetzbuchs (§ 247 BGB) wird in zahlreichen Gesetzen als Bezugsgröße für Zinsen und andere Leistungen verwendet. So dient der Basiszinssatz beispielsweise als Bezugsgröße für die Verzinsung von Entschädigungsleistungen nach BauGB und von Verzugszinsen nach BGB. Der Basiszinssatz verändert sich zum 1. Januar und 1. Juli eines jeden Jahres um die Prozentpunkte, um welche die Bezugsgröße (jüngste Hauptrefinanzierungsoperation der EZB, marginaler Satz) seit der letzten Veränderung des Basiszinssatzes gestiegen oder gefallen ist.

Aktueller Basiszinssatz (gültig ab 1. Juli 2017): -0,88 %.

Quelle: Deutsche Bundesbank

 

 

Wichtige theoretische Grundlagen

Weitere theoretische Grundlagen und ausführliche Beispiele zur Vorgehensweise bei der Ableitung und Wahl marktkonformer Kapitalisierungs- und Verrentungszinssätze sind im Lehrbuch und Kommentar, Teil 1, Kapitel 9 abgedruckt.


Ihre Ansprechpartner im Bereich Immobilienwirtschaft

Wir beraten Sie gerne zu den Themen Aus- und Weiterbildung, Software-Lösungen und Literaturprodukte.

Ihre Account-Manager: Bettina Weidenbach, Robin Drews, Stefan Klimek (Vertriebsleiter), Rebekka Fergen, Stefan Münch, Achim Sontag und Stephan Kamp

immobilienwirtschaft@sprengnetter.de

02641 9130 4441